Sieben auf einen Streich – SG Nord mit überragender ersten Halbzeit

Vor allem wegen der überragenden ersten Hälfte geht der Heimsieg auch in der Höhe in Ordnung.

Bereits nach 6 Minuten führten die Hausherren mit 2:0, als Moise aus 16 m die Querlatte traf, Haake den Abpraller vollendete, sowie ein langer Abstoß von Stähler in den Lauf von Moise, welcher aus 16 m einschoss. Dann ließen es die Norder etwas ruhiger angehen, ohne jedoch das die Gäste in die Partie fanden. Ein Freistoß von Haake aus 20 m schlug als Aufsetzer im langen Eck ein. Dann setzte Moise seinen Trainer gut in Szene, so dass Schuth unbedrängt einschießen konnte. Kurz darauf wurde der eingewechselte L.Schmidt auf die Reise geschickt und erzielte das fünfte Nord Tor. Nur eine Minute später konnte Gästeschlussmann L.Köke einen Schuss von Gencer nicht festhalten und Fröhlich machte das halbe Dutzend voll. Fast im Gegenzug die einzig nennenswerte Chance der Gäste vor der Pause, aber Herr scheiterte frei an gernandt im SG Tor.

Nach der Pause scheiterte Ritter an Gernandt, ehe Herr den SGN Tormann per Heber überwinden konnte. Keine 2 Minuten später zeigte der überragende Unparteiische für die Gäste auf den 11 m Punkt, Eberlein hatte Jaick bei einem Eckball unfair bedrängt. Der eingewechselte J.Köke verwandelte den Strafstoß und auf der Gegenseite scheiterte Moise frei am Gästegoalie. Nach einer Hereingabe von Schmidt nahm Trinz den Ball aus der Drehung und erzielte den Endstand.

Nord: Gernandt, Jung, M.Stähler, Schuth, Gencer, Ph.Fröhlich, Haake, Orschel, A.Moise,Trinz, Hen (Schneider, L. Schmidt, Eberlein).

Villmar/Arf./Aumen.: L:Köke, Schreiber, Falk, Fritsch,Jaick, Sprenger, Latsch, Ritter, Dietrich, Herr, N.Köke (Gehring, J. Köke, Bockler).

Tore: 1:0 Julian Haake (3.), 2:0 Andrei Moise (6.), 3:0 Julian Haake (24.), 4:0 Tobias Schuth (29.) , 5:0 Luis Schmidt (32.), 6:0 Philipp Fröhlich (33.), 6:1 Lennart Herr (63.) , 6:2 Jannis Köke (65., FE), 7:2 Matthias Trinz (70.).

Schiri: Mario Schmitz (Greifenstein).

Zuschauer: 70.