SG V/A/A vergeigt letztes Heimspiel im Jahr 2019

Der gut eingestellte Gast begann zielstrebig. Nach dem frühen 0:1 per Foulelfmeter (6.) erzielte Hohly bereits in der 16. Minute das 0:2 (Schuss ins lange Eck). Nur 4 Minuten später sah David Brahm den zu weit vor dem Tor postierten Gästetorwart Müller und erzielte den Anschlusstreffer aus ca. 45m Entfernung. Nach Unstimmigkeiten in der heimischen Abwehr stellte der Gast den alten 2-Tore Vorsprung durch Liebers Schuss aus kurzer Distanz wieder her. Simon Falk´s anschließender Kopfball knapp neben das Gästegehäuse hätte allerdings unbedingt das 2:3 sein müssen.

In Hälfte zwei sah man eine verbesserte Heimelf mit Lennart Herr´s Anschlusstreffer nach guter Vorarbeit von Lukas Gröger. Trotz aller Bemühungen und guten Möglichkeiten reichten die verbleibenden 10 Minuten jedoch nicht mehr zu einen Punktgewinn im letzten Heimspiel des Jahres.

SG Villmar/Arfurt/Aumenau: Doualas, Schreiber, Ritter, Blecker, Peise, L.Gröger, Falk, Abarkan, Jaick, Brahm, Herr (L. Janz, Dietrich, Pepay, Behr).

FSG Dauborn/Neesbach: L. Müller, Hofmann, G. Coester, Frassmann, Göpfer, Hohly, Wojtysiak, Onuma, BenHadjAli, Bozan, Nakagawa, (Klein, Jäger, Grimaldini, Schmidt).

Tore: 0:1 Marus Bozan (6. FE), 0.2 Hendrik Hohly (16.), 1:2 David Brahm (20.), 1:3 Rene Lieber (28.), 2:3 Lennart Herr (84).

Schiedsrichter: Mario Schmitz (Greifenstein).

Zuschauer: 65.