Unglückliche Niederlage

Die Heimelf hatte in einer über weite Strecken ausgeglichenen ersten Spielhäfte die besseren Torchancen und hätte zur Halbzeit sicher mit ein bis zwei Toren führen müssen. In der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs wurde das Spiel dann entschieden. Zuerst verschoss Nicolas Bockler einen Foulelfmeter und direkt mit dem nächsten Angriff fiel das 0:1 für die Gäste durch ein Eigentor von Jannik Mühlbauer. Unglücklicher konnte es nicht laufen für die Heimelf. Die Gäste nutzten die Gelegenheit des Schocks und erhöhten innerhalb von weiteren acht Minuten auf 0:3. Das Spiel war entschieden, zumal die tropischen Temperaturen auf dem Kunstrasen in Aumenau kaum zu ertragen waren. Kurz vor Ende verkürzte Julian Janz noch mit einem indirekten Freistoss aus sieben Metern volley unter die Latte zum 1:3, danach stellten wiederum die Gäste den alten Abstand mit dem 1:4 wieder her.

Fazit: 1:4, das war heute leider eine sehr unglücklich herbeigeführte Heimniederlage für die SG Villmar/Aumenau II.

Tore: 0:1 Jannik Mühlbauer (51., Eigentor), 0:2 Sascha Spandel (55.), 0:3 Sören Hergenhahn (59.), 1:3 Julian Janz (84.), 1:4 Sekou Keita (90.).

besondere Vorkommnisse: Nicolas Bockler verschießt Foulelfmeter (49.).