LAST-MINUTE-TOR VON ZANNER RETTET SG VILLMAR/AUMENAU

Am Sonntag kam die SG Villmar/Aumenau beim SG Niedertiefenbach/Dehrn nicht über ein 2:2 hinaus. Der vermeintlich leichte Gegner war der SG Niedertiefenbach/Dehrn mitnichten. Der Gastgeber kam gegen die SG Villmar/Aumenau zu einem achtbaren Remis.

In der fünften Minute verwandelte Adrian Heymann einen Elfmeter zum 1:0 für den SG Niedertiefenbach/Dehrn. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Mika Teller, der in der sechsten Minute vom Platz musste und von Joel Frederic Faber ersetzt wurde. Bevor es in die Pause ging, hatte Jakob Weil noch das 1:1 der SG Villmar/Aumenau parat (40.). Ein Sieger war zur Pause noch nicht auszumachen, sodass beide Teams das Spiel noch für sich entscheiden konnten. In der 60. Minute stellte Ralf Weil um und schickte in einem Doppelwechsel Christian Sprenger und Niklas Koeke für Michele Ritter und Sascha Schmidt auf den Rasen. Sechs Minuten später ging der SG Niedertiefenbach/Dehrn durch den zweiten Treffer von Heymann in Führung. Für den Gleichstand, der kurz vor dem Ende zustande kam, zeichnete Patrick Zanner mit seinem Treffer aus der 88. Minute verantwortlich. Letztlich gingen der SG Niedertiefenbach/Dehrn und die SG Villmar/Aumenau mit jeweils einem Punkt auseinander.

Der SG Niedertiefenbach/Dehrn ist seit vier Spielen unbezwungen. Die Elf von Stefan Stoehr bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 14.

Durch den Teilerfolg verbesserte sich die SG Villmar/Aumenau im Klassement auf Platz fünf. Am Mittwoch gastiert der SG Niedertiefenbach/Dehrn beim SV Erbach. Die SG Villmar/Aumenau ist am Sonntag (15:00 Uhr) beim SV Erbach zu Gast.