Verdienter Auswärtssieg der SG Villmar/Aumenau

Auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz in Odersbach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne größere Höhepunkte und Torchancen. Jakob Weil war es dann der mit einem abgefälschten Freistoß aus 25 Metern der das 0:1 erzielte. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit spielten dann die Gastgeber stärker auf. Doch traf Jakob Weil wiederum per Freistoß zum 0:2. WGB warf nun nochmals alles in die Waagschale und kam postwendend zum Anschlusstreffer durch Osman Topal. Nun gab es Chancen auf beiden Seiten. Zunächst scheiterte Niklas Blecker per Kopfball durch eine Rettungstat von WGB auf der Linie und schon im Gegenzug fiel der Ausgleich wiederum durch Osman Topal. Das Spiel war nun offen. Bei einem nächsten Angriff der SG Villmar/Aumenau konnte ein Weilburger Spieler nur per Unterarm den Ball klären, es gab zurecht Handelfmeter, den Jakob Weil souverän zur erneuten Führung der Gäste verwandelte.So blieb es dann bis zum Abpfiff nach 95 Minuten in Odersbach. Die SG Villmar/Aumenau gewann verdient mit 2:3 und nahm die 3 Punkte mit.

WGB Weilburg:  Erbis, Iosim, Mihai Adrain, Cakmak, Racoceanu, Yildirim, Kalaycioglu, Topal, H.Suleyman, F.Suleyman, B.Cakir (S.Cakir, Karahan, Baltaci).

SG Villmar/Aumenau: Dionysios, Höhler, Teller, Schreiber, Blecker, Gröger, Ritter, Marks, Weil, Zanner, Abarkan (Faber, Köke, Schmidt).

Tore: 0:1 Jakob Weil (32.), 0:2 Jakob Weil (58.),1:2 Osman Topal (60.) , 2:2 Osman Topal (69.), 2:3 Jakob Weil (72., Handelfmeter).

Schiedsrichter: Bernhard Döll (Massenheim).

besondere Vorkommnisse: (90.+5.Min.) rote Karte – WGB Weilburg, Spieler unbekannt.

Zuschauer: 50.