Hausherren gewinnen Kampfspiel etwas glücklich

Auf dem eh schon schwer bespielbaren Rasenplatz in Laubuseschbach kam auch noch starker Wind dazu. Dadurch entwickelte sich ein Kampfspiel ohne große spielerische Raffinessen. Chancen blieben dadurch in der ersten Halbzeit Mangelware.

Eine der wenigen hatte in der 5. Minute Christian Latsch vom Gast, der aber freistehend am gut reagierenden Dominik Müller scheiterte. In der 12. Minute fast die identische Situation auf der Gegenseite, Felix Barkowski brachte den Ball aber nicht aus 6 Metern an Dionysios Daoulas im Gästetor. Philipp Krasnopolski machte es in der 21. Minute besser. Niklas Blecker unterschätzte das holprige Geläuf, Philipp Krasnopolski luchste ihm den Ball ab und schob den Ball überlegt zur Führung ein. Bis zur Pause gab es dann einen Haufen Zweikämpfe, aber keine Chancen mehr.

In der zweiten Halbzeit dasselbe Spiel, nur das der Gast jetzt durch den Wind meist spielbestimmend war. Die erste Chance hatte allerdings Luca Sarno, der freistehend verzog. In der 65. Minute dann die größte Chance für den Gast, als die heimische Defensive einen langen Ball unterschätze und Lennart Herr alleine vor Müller auftauchte, der aber glänzend reagierte und parierte. Der Gast drängte nun weiter und Michele Ritter verzog knapp. Einen langen Freistoß aus dem Mittelfeld setzte Niklas Blecker an die Latte mit Windunterstützung. Eine Minute später dann die Vorentscheidung. Niklas Klös schaltete auch bei einem Freistoß am schnellsten und schob den freien Ball in die Torwartecke, als der Gästekeeper noch die Mauer stellte zum 2:0. In der letzten Spielminute fiel dann doch noch der Anschlusstor durch Niklas Bleckers Kopfball nach einer Ecke, was aber zu spät war.

Letztlich ein Kampfspiel mit einem etwas glücklicheren Heimteam als Sieger.

Tore: 1:0 (21.) Philipp Krasnopolski, 2:0 (82.) Niklas Klös, 2:1 (90.) Niklas Blecker.