Verdienter Heimsieg gegen spielstarke Gäste

Die Begegnung begann ausgeglichen mit zunächst sicheren Abwehrreihen. Erste Chancen gab es beiderseits ab der 15. Min. Zunächst zielte Max Behr für die SG VAA im Nachschuss über den Querbalken. Eine Min. später ging der Kopfball von Julian Philipps Kopfball nach Eckstoß nur knapp über das Tor der Heimelf. Besser machte es anschließend Christian Latsch mit seinem Schuss ab ca.18m zur 1:0 – Führung. In der Folge hatte SG VAA mehr vom Spiel, war im Mittelfeld oft einen Tick schneller und weitere Möglichkeiten zum Ausbau der Führung wurden nur knapp vertan. Aber auch seitens der Steinbacher wurde von Daniele Cicero in der 44. Min eine Großchance im Strafraum überhastet vergeben.

Die größte Ausgleichsmöglichkeit des FC Steinbach durch Goerguelue vereitelte der Keeper Dany Daoulas in der 48. Minute mit Glanzparade. Das 2:0 erzielte wiederum Christian Latsch per berechtigtem Handelfmeter. Im Anschluss kontrollierte die gut eingestellte Heimelf meist das Geschehen und kam auch noch zu einigen guten Konterchancen durch Alban Pepay und Ilias Abarkan. Der insgesamt spielstarke Gast gab nie auf und brachte nach einem ebenfalls berechtigten Handelfmeter zum 1:2 in der 90. Min durch Spielertrainer Goergguelue noch einmal Spannung ins Spiel. Es blieb aber beim verdienten Heimsieg der SG Villmar/Arfurt/Aumenau und damit einem geglückten Heimspielstart.

SG Villmar/Arfurt/Aumenau: Daoulas, Ritter, Pepay, Blecker, Behr, D.Brahm, Herr, Abarkan, Jaick, Latsch, Schreiber (D. Gröger, Saal, Köke).

FC Steinbach: Duchscherer, Brenda, Phlilipps, J.Brendl, S.Brendl, Davide Cicero, Horn, Heep, Guerguelue, Braun, S.Weide (Demus, Alves, Orzesko,Doms,Daniele Cicero).

Tore: 1:0 Christian Latsch (20.)  2:0 Christian Latsch (57. Handelfmeter), 2:1 Kilic Ggoerguelue (90. Handelfmeter).

Schiedsrichter: Dieter Voltz.

Zuschauer: 90.