FSG II: Verdienter Heimsieg

Im 3. Spiel der Saison konnte die FSG den ersten Sieg einfahren und er war auch in dieser Höhe verdient. Die Heimelf begann druckvoll und José Michel scheiterte 2mal nach Alleingang an Gästeschlussmann Löw. Im 3. Versuch machte er dann die verdiente Führung. Jan Jäger bereitete mustergültig über die Außen vor und der Abschluss war nur noch Formsache. Auch das 2:0 durch Neuzugang Ali Direnc war sehenswert, denn er ließ einige Abwehrspieler der Gäste stehen und schloss den Alleingang souverän zum 2:0 ab. Erwähnenswerte Möglichkeiten der Gäste im ersten Durchgang eher Mangelware.

Das änderte sich im 2. Durchgang, obwohl die FSG bereits in der 46. Minute durch Hasan Hardan auf 3:0 erhöhte. Die Gäste aber nun besser im Spiel, da die FSG nun einen Gang zurück schaltete. Folgerichtig der Anschlusstreffer durch Fiehn. Sogar der Anschlusstreffer lag jetzt in der Luft, aber Oppler machte in der 79. Minute mit dem 4:1 alles klar. Das 4:2 durch Milimonka per Kopf nach Ecke Janz brachte die Heimelf nicht mehr aus dem Konzept. Nach dem 5:2 durch Michel pfiff der sichere Unparteiische die Partie ab.

FSG Dauborn/Neesbach II: Mario Klein, Timo Hofmann, Daniele Grimaldini, Marco Heymann, Maurizio Kreis, Joshua Schmitt, Sebastian Frassmann, Ali Direnc, Andreas Oppler, Jan Jäger, José Michel ( René Lieber, Hasan Hardan).

SG Villmar/Arfurt/Aumenau II: Mike Löw, Tom Köhler, Chris Fritsch, Norman Brahm, Nicolas Bockler, Alban Pepay, Jan Jung-König, Justus Saal, Soeren Miimonka, Alexander Fiehn, Julian Janz (Leon Mank, Leon Morgenthal, Yannik Brühl).

Tore: 1:0 Michel 22., 2:0 Direnc 30., 3:0 Hardan 46., 3:1 Fiehn 56., 4:1 Oppler 79., 4:2 Milimonka 87., 5:2 Michel 90.

Zuschauer: 20.

Schiedsrichter: Önder Colak (Limburg).